Schlagwort-Archive: Vorhang auf

Freundschaftskram – Eine Theaterminiatur

Die seit Februar 2017 bestehende, offene Theatergruppe „Vorhang auf!“ unseres Vereins ludt am Montagabend zu dem von den Jugendlichen selbst entworfenen Schauspiel „Freundschaftskram“ ein.

Darin gingen sie der Frage nach, was die Objekte, mit denen wir uns umgeben und die wir bei uns tragen, über die Freundschaften und Beziehungen aussagen, die wir haben oder einst hatten. An welchen Lieblingssachen hängt unser Herz und was ruft in uns Erinnerungen hervor?

Die neue erste Vorsitzende der Flüchtlingshilfe, Cordula Bodenstaff, äußerte sich begeistert über die geweckte Theaterkunst: “Wir durften uns von den Geschichten und Ideen überraschen lassen. Wie jedes Mal war es ein Erlebnis die jungen talentierten Schauspieler unter der Ägide des Ehepaars Ruda schauspielern sehen zu dürfen.  Es ist eine Freude, so viele Emotionen so hautnah mitzuerleben. Wir sind unglaublich froh, die Gruppe “Vorhang auf!” in der Flüchtlingshilfe zu haben, und sehen weiteren Aufführungen gespannt entgegen!”

Theaterstück “Boarding completed”

Geflüchtete Jugendliche aus Syrien und Afghanistan haben im Rahmen des offenen theaterpädagogischen Projektes “Vorhang auf!” der Flüchtlingshilfe Hamm ein Theaterstück entwickelt.
Inspiriert durch einen Fall aus dem gesellschaftspolitischen Weltgeschehen fragen die Jugendlichen in Ihrem Theaterstück „Boarding Completed“ danach, was ganz unmittelbar mit Menschen passiert, die spontan und willkürlich an den Rand der Gesellschaft gestellt werden. Unterschiedliche Charaktere treffen aufeinander, die den Zuschauer mit ihren Geschichten mal fröhlich und mal traurig stimmen.
Am 27. Juni 2017 wird das Stück im Helios-Theater in Hamm um 19:00 Uhr aufgeführt. Einlass ist um 18:30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Hier die Facebook-Veranstaltung.

https://www.paypal.me/FluechtlingshilfeHam/5

“Vorhang auf!”

Die Idee dazu kam von zwei versierten Mitgliedern der Flüchtlingshilfe Hamm, die teilweise in diesem Bereich auch beruflich tätig sind. Nach einer kurzen Anlaufzeit wurde diese tolle Idee gleich in die Tat umgesetzt.

Mal ganz leise und mal ganz laut, manchmal fröhlich und manchmal traurig… So geht es momentan ein mal in der Woche in den Räumlichkeiten der Flüchtlingshilfe Hamm zu, wenn die Jugendlichen Flüchtlinge in die unterschiedlichsten Rollen schlüpfen und sich als 89-Jährige, als verrückter Künstler oder Boxer ausprobieren. Sie entwickeln eigene Charaktere und Szenen, improvisieren und haben jede Menge Spaß.

Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt so gut angenommen wird, dass alle Beteiligten mit viel Spaß und Interesse bei der Sache sind und schauen mit viel Neugier wie es sich entwickelt. Eventuell wird sogar ein komplettes Theaterstück eingeübt, welches dann sicherlich auch seine Bühne und Zuschauer finden wird.
Anbei noch ein paar Fotos, welche mit Zustimmung der Beteiligten veröffentlicht werden.

Vielen Dank allen Beteiligten!