Flüchtlingshilfe wählt neuen Vorstand

Am 29. Juni wählte die Flüchtlingshilfe Hamm e. V. im Zuge ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Martin Kesztyüs zieht sich nach drei Jahren intensiven Engagements vom 1. Vorsitz zurück, für den nun Cordula Bodenstaff gewählt wurde. An ihrer Seite übernimmt Heike Hokamp-Krumme den zweiten Vorsitz und tauscht somit die Rollen mit Athanassios Spyrou, der demnach nun Beisitzer  ist. Herr Benedikt Goeke wird neuer Schatzmeister und löst damit Frau Manja Szadzik ab, die die Seiten in die Kassenprüfung wechselt. Die weiteren Beisitzer sind Anas Hasan und Adrian Ruda, die Schriftführerin bleibt weiterhin Claudia Hartig. Alter und neuer zweiter Kassenprüfer bleibt Siegbert Künzel. Darüber hinaus wurde ein Aufsichtrat gewählt, dem Michael von Glahn, Jenny Ruda und der alte Vorsitzende, Martin Kesztyüs, angehören.

Martin Kesztyüs: „Mein Dank geht an alle, die mich in den letzten drei Jahren begleitet und unterstützt und den Aufbau der Flüchtlingshilfe vorangetrieben haben, sowie an alle neu dazu gestoßenen, die den gemeinsamen Weg zukünftig gestalten werden. Ich selbst muss auf Grund beruflicher Veränderungen kürzertreten, bleibe dem Verein jedoch auf jeden Fall erhalten – nicht zuletzt durch meinen Sitz im Aufsichtsrat.“

Cordula Bodenstaff, neue 1. Vorsitzende der Flüchtlingshilfe Hamm e. V.: “Über das Vertrauen, dass die Mitglieder der Flüchtlingshilfe Hamm mir mit meiner Wahl entgegengebracht haben, sowie auf meine zukünftigen Aufgaben freue ich mich. Ich möchte die Flüchtlingshilfe Hamm weiter in ruhigem Fahrwasser führen und die wichtige Arbeit für Geflüchtete fortsetzen.”

Zur Information: Das Gruppenfoto ist vor dem von der studentischen Initiative stud.int der Flüchtlingshilfe vermachten Gemälde von Geflüchteten aufgenommen worden.